Dia 14 Dia 2 Dia 8 Dia 6 Dia 16

Rundtourziele in Sri Lanka

Polonnaruwa

Statue des Königs Parakrama Bahu

Nachdem Anuradhapura aufgrund der Invasion der Cholas aus Indien als Hauptstadt aufgegeben werden musste, nahm Pulatthinagara, das heutige Polonnaruwa, im Jahr 1055 dessen Stelle ein.

Der damalige Herrscher förderte die Landwirtschaft durch Anlegen eines umfangreichen Bewässerungssystems.



Ruinen in Polonnaruwa

Erst seine Nachfolger errichteten in den Jahren von 1153 bis 1196 die religiösen und weltlichen Prunkbauten, deren vom Dschungel überwachsene Ruinen erst durch die Engländer wieder frei gelegt wurden.

Schon Mitte des 13. Jahrhunderts begann der Niedergang Polonnaruwas - das bis dahin geeinte Königreich zersplitterte in mehrere unabhängige Königreiche.



Gal Vihara

Im nördlichen Teil der Anlage befindet sich eines der beeindruckendsten Kunstwerke Sri Lankas, das aus dem 12. Jahrhundert stammende Gal Vihara.

Aus einer Granitwand wurden vier große Statuen herausgeschlagen: Ein sitzender Buddha in einer ebenfalls aus dem Felsen gehauenen Höhle, umgeben von kleineren Statuen, sowie ein zweiter sitzender Buddha. Daneben ein sieben Meter hoher stehender und ein 14 Meter langer liegender, sterbender Buddha.

Im Gegensatz zu den weit verstreuten Sehenswürdigkeiten Anuradhapuras, liegen die Ruinen Polonnaruwas sehr nahe beieinander und sind durch ein Straßennetz miteinander verbunden.

Die gesamte Anlage, mit zum Teil beeindruckend großen Gebäuden, können Sie innerhalb eines halben Tages besichtigen.





Stadtplan von Polonnaruwa

Stadtplan von Polonnaruwa

Plan der Heiligen Stadt

Plan der Heiligen Stadt